Auch kleine Kreditsummen können umgeschuldet werden

Durch die Umschuldung von einem Kredit, auch bei kleineren Summen lässt sich einiges an Geld einsparen, besonders in Zeiten von niedrigen Zinsen. Wenn ein Darlehen vor einigen Jahren aufgenommen wurde, und der Zinssatz zur damaligen Zeit noch recht hoch war, besteht großes Einsparpotenzial. Da die Europäische Zentralbank den Leitzins sehr weit nach unten gesenkt hat, können Verbraucher von günstigen Zinssätzen profitieren. Ein Umschuldungskredit kann somit helfen ein noch laufendes Darlehen abzulösen. Durch einen deutlich niedrigeren Zinssatz, lassen sich je nach Kredithöhe viele Zinskosten einsparen.

Umschuldung einleiten

Jetzt umschichtenWenn mehrere Kreditverpflichtungen bestehen, können mehrerer Darlehen zu einem Kredit zusammengefasst und umgeschuldet werden. Somit liegt eine bessere Übersicht vor und es gibt nicht verschiedene Kreditlaufzeiten. Besonders in Zeiten von niedrigen Zinsen fällt eine solche Entscheidung zur Umschuldung nicht schwer. Allerdings sollte im Vorfeld eine genaue Analyse durchgeführt werden. Denn nur wenn unterm Strich die Tilgung günstiger ausfällt, macht eine solche Umschichtung auch wirklich sinn. Wenn dies der Fall ist, können die bestehenden Darlehen entsprechend gekündigt werden. Allerdings erst, wenn ein neuer Kredit aufgenommen wurde, um die bestehende Kreditschuld tilgen zu können.

Auf den Zinssatz achten

Bei einem Kredit spielt nicht nur die Höhe der Summe eine Rolle, auch der Zinssatz. Gerade bei einer Umschuldung muss dieser deutlich günstiger ausfallen, als bei einem bestehenden Kredit, denn nur dann ist Einsparpotenzial vorhanden. Ein bestehender Dispokredit ist dabei in den meisten Fällen teurer als ein Ratenkredit. Selbst bei relativen kleinen Beträgen, kann dies im Jahr eine Ersparnis von einigen hundert Euro ausmachen.

Sparpotenzial nutzen

Bei großen Kreditsummen, sie zum Beispiel einem Baudarlehen, kann durch eine Umschuldung ein hohes Sparpotenzial erzielt werden. Da die Kreditsummen oftmals in fünf- oder sechsstelligen Bereich liegen, kann ein günstiger Zinssatz viel bewirken. Entscheidet ist allerdings der richtige Zeitpunkt für eine solche Umschuldung. Da die Zinssätze für Baugeld ständig in Bewegung sind, gibt es fast jeden Monat neue und attraktive Angebote. Hier ist ein Vergleich unerlässlich, denn es gibt in diesem Bereich ein großes Sparpotenzial.

Vergleichen

Ein Kleinkredit Vergleich hilft Kosten bei der Tilgung zu senken und somit die monatliche Belastung nach unten zu setzen. Hier bieten vor allem Vergleichsportale im Internet eine schnelle Möglichkeit, einen passenden und günstigen Anbieter zu finden. Auch die Laufzeit kann dabei eine wichtige Rolle spielen. Gerade Direktbanken bieten oftmals sehr attraktive Konditionen im Vergleich zu Filialbanken.

Worauf achten?

Bei einer Kreditumschuldung sollten unbedingt einige Kriterien beachtet werden:

  • Im Vorfeld sollte geprüft werden, ob für die Ablösung von einem Darlehen eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig ist.
  • Mehrere Kreditangebote von unterschiedlichen Banken und Kreditinstituten einholen.
  • Einen genauen Vergleich durchführen, besonders auf die Kredithöhe, Laufzeit und den Zinssatz achten. Einige Anbieter bieten sogar Sondertilgungen an, die sehr hilfreich sein können, um einen Kredit schneller abzutragen.
  • Beim neuen Darlehen als Verwendungszweck immer die Ablösung von einem bestehenden Kredit mit angeben, dadurch ergibt sich eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass ein Abschluss zu Stande kommt.
  • Erst nach Zusage vom neuen Darlehen, darf der alte Kredit beendet werden.
  • Durch eine Kreditumschuldung ergibt sich im Schnitt eine Ersparnis von durchschnittlich 10 Prozent.